IDENTITÄT | IDENTITY | IDENTITÉ

"Schöpft ein Entwurf allein aus dem Bestand und der Tradition, wiederholt er das, was sein Ort ihm vorgibt, fehlt mir die Auseinandersetzung mit der Welt, die Ausstrahlung des Zeitgenössischen. Erzählt ein Stück Architektur nur Weltläufiges und Visionäres, ohne ihren konkreten Ort zum Mitschwingen zu bringen, vermisse ich die sinnliche Verankerung des Bauwerks an seinem Ort, das spezifische Gewicht des Lokalen." (Peter Zumthor)
 
Den vielfältigen Tendenzen der globalen Angleichung und Vereinheitlichung stehen Strömungen gegenüber, die das gesellschaftliche Bedürfnis nach raumbezogener Identität und Unverwechselbarkeit widerspiegeln. Neben der Stärkung regionaler Besonderheiten und Traditionen ist es auch eine Suche nach dem Einzigartigen und Unverwechselbaren.
 
Was bedeutet "Identität" auf gesellschaftlicher Ebene und für die Architektur? Mit welchen Eigenschaften, Strukturen und Bildern wird kulturelle Identität assoziiert? Welche Entwurfsstrategien für das "Spezifische" finden sich in zeitgenössischen Haltungen von Architekten? Ausgehend von der Klärung des Begriffes, werden diese Fragestellungen im Seminar beleuchtet und anhand aktueller Bauten und Projekte untersucht.

Zurück