ORDNUNG | ORDER | ORDRE

Die Ordnung ist die Lust der Vernunft, aber die Unordnung ist die Wonne der Phantasie. 

Paul Claudel 

Ordnung gibt uns Sicherheit und scheint uns vor Chaos und Willkür zu bewahren. Sie schützt uns vor dem Unberechenbaren und das nicht erst in einer immer komplexer werdenden Welt. Es gibt sie so lange die Menschheit existiert. „Ordnung ist das erste Gesetz des Himmels“ schreibt der englische Dichter Alexander Pope und bezieht sich auf die Gesetze des Universums, die Harmonie der Kräfte und den „Plan nach dem die Natur sich richtet“. 

Noch vor der Entwicklung der klassischen Säulenordnungen in der Antike leitet Vitruv die Ordnung der Architektur aus der übergeordneten Ordnung der Welt – der mathematischen Ordnung – ab. Proportionslehren und geometrische Maßordnungen bestimmen die Baukunst über Jahrhunderte hinweg. Zu Beginn des 20. Jh. entwickelt Le Corbusier mit dem Modulor sein eigenes Maßsystem und versucht dem Chaos der Großstadt mit dem Grundsatz „l’architecture c’est mettre en ordre“ zu begegnen und kommt für sich zu dem Schluss: „Wo Ordnung herrscht entsteht Wohlbefinden“. 

Aber mit dem Begriff Ordnung verbinden wir nicht nur Klarheit und Rationalität, er steht auch für Normen, Zwänge und Schematismus, oder gar Eintönigkeit und Langeweile. Brüche, Komplexität und Vielfalt scheinen dem Begriff Ordnung entgegenzustehen. Hat der Autor Arthur Schnitzler Recht, wenn er sagt: „Ordnung ist etwas Künstliches und Chaos das Natürliche“? 

Im Seminar befassen wir uns mit dem Phänomen des Ordnens, mit der Dialektik von Chaos und Ordnung, mit den Widersprüchlichkeiten und dem Potential der verschiedenen Ordnungsvorstellungen und ihren Bezügen zu Architektur und Städtebau.

TERMINE

freitags, 10:00 - 13:00 Uhr

1.Termin
Freitag, 19.10.18, 10:00 Uhr

Ort
Raum 3.02

PRÜFUNGSDATEN
Bachelor PO 2013
22920 Raumkonzeptionen 1
 
Bachelor PO 2015
22920 Raumkonzeptionen 1
 
Master Architektur und Stadtplanung
48040 Architektonische Phänomene
 
max. Teilnehmeranzahl
25 BA-/MA-Studierende
 
Art/Umfang der Prüfung
Seminar
 
Lehrpersonen
Kyra Bullert

Zurück