SAMMELN | COLLECTING | COLLECTIONER

„Es ist beim Sammeln das Entscheidende, dass der Gegenstand aus allen ursprünglichen Funktionen gelöst wird, um in die denkbar innigste Beziehung zu seinesgleichen zu treten.“  Walter Benjamin


Der Mensch ist von Natur aus Sammler. Dabei sind die Motive des Sammelns vielfältig: so lässt sich zwischen versorgendem, forschendem, bewahrendem oder ästhetischem Sammeln unterscheiden. Mehr denn je durchdringt das Phänomen des Sammelns unseren Alltag: Jeder Mitteleuropäer besitzt im Durchschnitt rund 10.000 Dinge, wir sammeln Momentaufnahmen und Konversationen auf unseren Smartphones, die Datenspeicher des Internets verarbeiten minütlich Informationen, die früher in Jahrhunderten zusammengetragen wurden.

Bauliche Strukturen dienen seit jeher - neben dem Behausen von Menschen -  der Unterbringung von Objekten. Bibliotheken, Archive und Museen sind dabei klassische Orte für Sammlungen. Genaugenommen gilt dies aber auch für Kornspeicher, Gewächshäuser, Banken, Parkhäuser, Friedhöfe und neuerdings Logistikzentren und Serverfarmen.

In Ergänzung zum Entwurf wird das Thema Sammeln in einem Seminar genauer betrachtet. Dabei untersuchen wir zunächst die Motive, Beweggründe und Auswirkungen des Sammelns auf historischer, soziokultureller, psychologischer, politischer und nichtzuletzt auf virtueller Ebene. Wir befassen uns mit berühmten Sammlerpersönlichkeiten und empfangen einen Gastredner, der die besondere Herangehensweise an das Thema Sammeln, Archivieren und Ausstellen als Architekt erläutert. In Vorbereitung auf den Entwurf werden wir in Analysezeichnungen die typologische Vielfalt der architektonischen Aufgabe beleuchten und ein kleines zeichnerisches Kompendium zusammenstellen, das als Basis und Archiv zugleich dienen soll.

Zu Beginn des Entwurfs und des Seminars werden wir im Rahmen einer mehrtätigen Exkursion eine Reihe von Sammlungen besuchen.
Die Teilnahme an diesem Seminar ist für die Entwurfsteilnehmer verpflichtend und auf diese beschränkt.

TERMINE

freitags, 10:00-12:30 UHR

1.Termin
Freitag, 21.10.16, 10.00 Uhr

Ort
3.02

PRÜFUNGSDATEN
Bachelor PO 2009
 
Nr./ Fach lt. Studienplan/ Prüfungsnr.
Seminar Raumkonzeptionen 2 22930
Entwurfsergänzung 22640
 
Punktzahl
6 LP
 
Prüfernummer
22931 oder 22641
 
Bachelor PO 2013
 
Nr./ Fach lt. Studienplan/ Prüfungsnr.
Seminar Raumkonzeptionen 2 22930
 
Punktzahl
6 LP
 
Prüfernummer
22931
 
DIPLOM
 
Fach lt. Studienplan
4.5.3/ 4.5.4 Innenraumgestaltung I + II
 
Punktzahl
4 Pkt.
 
Prüfernummer
01390
 
max. Teilnehmeranzahl
16
 
Art/Umfang der Prüfung
studienbegleitend, Präsentation zum Semesterende
 
Lehrpersonen
A. Acs, K. Bullert, B. Klinge, S. Wockenfuß